AGB & Hausordnung

§1 Allgemeines

§1.1 - AGB
  1. Der Geltungsbereich der AGB erstreckt sich auf sämtliche Leistungen in Zusammenhang mit der MACOnvention.
  2. Mit dem Erwerb eines Vorverkaufs-Tickets, Abendkassa-Tickets oder MACOnvention-Ausweises wird diesen AGB zugestimmt. Der Aufenthalt auf der MACOnvention setzt die Zustimmung zu diesen AGB voraus.
  3. Veranstalter der MACOnvention ist der Verein Manga und Anime Community.
§1.2 - Tickets
  1. Vor Zutritt zum Veranstaltungsgelände sind entweder ein Ticket oder ein MACOnvention-Ausweis zu erwerben.
  2. Tickets sind in der Anzahl limitiert. Es besteht keinerlei Rechtsanspruch auf ein MACOnvention-Ticket oder einen MACOnvention-Ausweis.
  3. Die Bezahlung von Vorverkaufstickets muss bis zur jeweils angegebenen Frist an die jeweilige Vorverkaufsstelle erfolgen. Alle anderen Tickets sind direkt beim Eingang an der Kassa in Bar zu bezahlen. Unbezahlte Tickets sind ungültig.
  4. Bankspesen gehen zu Lasten des Käufers.
§1.3 - Zutritt
  1. Jedes Vorverkaufsticket ist vor Ort an der Kassa in ein MACOnvention-Armband umzutauschen.
  2. Namentlich ausgestellte Vorverkaufstickets können ausschließlich in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis in ein MACOnvention-Armband umgetauscht werden.
  3. Sowohl Zutritt als auch Aufenthalt auf der Veranstaltung sind nur Personen gestattet, die entweder ein gültiges MACOnvention-Armband oder einen entsprechenden MACOnvention-Ausweis besitzen.
  4. Das MACOnvention-Armband ist dem Sicherheitspersonal am Eingang unaufgefordert vorzuweisen. MACOnvention-Ausweise sind gut sichtbar am Körper zu tragen.
  5. Auch sonst ist das MACOnvention-Armband sowie der MACOnvention-Ausweis Organen des Veranstalters auf Verlangen vorzuweisen.
  6. Personen, die sich am Veranstaltungsgelände aufhalten, haben einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis mit sich zu führen.
  7. Der Veranstalter ist jederzeit - insbesondere bei einem Verstoß gegen diese AGB - berechtigt, von seinem Hausrecht gebrauch zu machen. Eine Rückerstattung des Eintrittsentgelts wird dabei ausgeschlossen.

§2 Verhalten

§2.1 - Allgemeines
  1. Jegliches Verhalten, das dazu geeignet ist, die Veranstaltung selbst oder das Wohl der an der Veranstaltung teilnehmenden Personen zu gefährden, ist zu unterlassen.
§2.2 - Minderjährige
  1. Personen, die am ersten Veranstaltungstag das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen das Veranstalungsgelände nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder einer dazu bevollmächtigten Aufsichtsperson betreten.
  2. Zu manchen Zeiten kann in bestimmten Bereichen der Zutritt für gewisse Altersgruppen zusätzlich eingeschränkt sein. Jeder Besucher ist dazu verpflichtet, entsprechende Hinweisschilder vor Ort und die Hinweise im Programmplan zu beachten.
  3. Erziehungsberechtigte haften für Ihre Kinder.
§2.3 - Gesundheitliche Befindlichkeit
  1. Der Veranstalter hat sein Programm mit entsprechender Sorgfalt ausgewählt. Ungeachtet dessen übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung für physische und/oder psychische Schäden, die direkt oder indirekt durch das Programmangebot der Veranstaltung entstanden sind.
  2. Der Veranstalter weist ausdrücklich darauf hin, dass auf dem Veranstaltungsgelände ein erhöhter Lautstärkepegel herrschen kann, der unter bestimmten Umständen zu bleibenden Hörschäden führen kann. Jeder Besucher verpflichtet sich, sein Gehör ausreichend zu schützen.
§2.4 - Verunreinigungen und Beschädigungen, Störung des Veranstaltungsbetriebes
  1. Absichtliche Verunreinigung des Veranstaltungsgeländes und mutwillige Beschädigungen werden zur Anzeige gebracht.
  2. Die Störung des Veranstaltungsbetriebes (z.B. durch unverhältnismäßigen Lärm, Zwischenrufe, Besteigen der Bühne, etc...) ist nicht gestattet.

§3 - Verkauf & Werbung

  1. Der Verkauf von Waren und Dienstleistungen auf dem Veranstaltungsgelände ist ausschließlich den vom Veranstalter autorisierten Händlern und Ausstellern im Rahmen ihres Händlervertrages gestattet.
  2. Das Auflegen und Verteilen von Werbemitteln (Flyer, Broschüren, Postkarten, etc.) ist nur den vom Veranstalter dazu bevollmächtigten Personen sowie mit genehmigten Werbemitteln gestattet.
  3. Plakatierungen sowie alle sonstigen dekorativen Maßnahmen, die nicht in den Bereich der Händlerverträge fallen, sind ausschließlich dazu autorisierten Organen des Veranstalters gestattet.

§4 - Bild-, Ton- und Videoaufnahmen

§4.1 - Auf der Veranstaltung entstandene Bild-, Ton- und Videoaufnahmen
  1. Das Erstellen von Bild-, Ton- und Videoaufnahmen für ausschließlich private, nichtgewerbliche Zwecke (sogenannte Erinnerungsfotos) ist bis auf Widerruf gestattet.
  2. Das Erstellen von Bild-, Ton- und Videoaufnahmen für alle anderen Zwecke darf ausschließlich von dazu akkreditierten Personen durchgeführt werden.
  3. Das in Abs.1 und Abs.2 erteilte Recht kann vom Veranstalter für bestimmte Bereiche und/oder bei bestimmten Programmpunkten entzogen werden. Es sind dabei entsprechende Hinweisschilder vor Ort sowie Informationen im Programmplan zu beachten.
  4. Jede Verwendung und Veröffentlichung von entstandenem Bild-, Ton oder Videomaterial darf nur im Rahmen einer Berichterstattung über die MACOnvention, den Verein Manga und Anime Community und/oder andere seiner Aktivitäten erfolgen.
  5. Ausgenommen von dieser Regelung sind Personen mit einer schriftlichen Sondergenehmigung des Veranstalters.
$4.2 - Recht am eigenen Bild
  1. Mit der Teilnahme an der MACOnvention wird zugestimmt, dass jederzeit Bild-, Ton- und Videoaufnahmen der eigenen Person und eigener Werke angefertigt werden dürfen.
  2. Dem Veranstalter wird dabei das exklusive, übertragbare und nicht-widerrufliche Recht erteilt, dass sämtliche im Rahmen der Veranstaltung entstandenen Bild-, Ton- und Filmaufnahmen, die die eigene Person und/oder deren Werke zeigen, uneingeschränkt verbreitet, veröffentlicht und an Dritte weitergegeben werden dürfen.

§5 - Mitgebrachte Gegenstände

§5.1 - Mitgebrachte Gegenstände
  1. Die Mitnahme von zerbrechlichen Gütern (z.B. Glasflaschen, etc...) sowie gefährlichen Gegenständen ist nicht gestattet.
  2. Eine Unterscheidung zwischen gefährlichen (verbotenen) und erlaubten Gegenständen ist in der Richtlinie für gefährliche Gegenstände, auch als Cosplay-Waffenrichtlinie oder als Waffenregeln bezeichnet, festgelegt.
  3. Der Veranstalter behält sich vor, am Veranstaltungseingang oder auch sonst innerhalb der Veranstaltung (z.B. vor Konzerten) angemessene Kontrollen und/oder eine Inspektion mitgebrachter Gegenstände durchzuführen.
  4. Für sämtliche Gegenstände, die von einem Besucher mitgebracht wurden, ist dieser selbst verantwortlich und haftet auch für Schäden, die durch Mitnahme sowie durch den Gebrauch dieser entstehen.
  5. Große Taschen und Behältnisse, die nicht vom Besitzer permanent am Rücken bzw. am Arm getragen werden können (z.B. Koffer und Reisetaschen), müssen an der Garderobe kostenpflichtig abgegeben werden.
  6. Taschen und Behältnisse, die unbeaufsichtigt am Veranstaltungsgelände abgelegt werden, können von der Security jederzeit beschlagnahmt und auf Kosten des Besitzers einer sicherheitstechnischen Inspektion unterzogen werden.
  7. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gestohlene Gegenstände. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, keine Wertgegenstände mitzunehmen.
  8. Vergessene und vom Veranstalter gefundene Gegenstände werden bis höchstens zwei Wochen nach der Veranstaltung verwahrt und können vom Besitzer nach Rücksprache beim Veranstalter abgeholt werden. Vergessene Gegenstände, die nicht innerhalb von zwei Wochen reklamiert werden, werden anschließend der zuständigen Behörde übergeben.
§5.2 - Garderobe
  1. Die betreute Garderobe steht jedem Besucher der MACOnvention zur Verfügung.
  2. Für die Aufbewahrung von kleinen Gepäckstücken, Gewändern und sonstigen Gegenständen (Handgepäck) wird ein Garderobenentgelt eingehoben.
  3. Für die Aufbewahrung von großen Gepäckstücken (Reisetaschen, Koffer, übergroße Cosplay-Utensilien, ...) kann ein erhöhtes Garderobenentgelt fällig werden.
  4. Die Garderobe ist nur berechtigt, die gemäß Cosplay-Waffenrichtlinie als erlaubt eingestuften Gegenstände anzunehmen und auszugeben.
  5. Die Garderobe kann die Aufbewahrung von großen oder sperrigen Gegenständen verweigern. In diesem Falle hat der Besitzer selbst einen geeigneten Aufbewahrungsort außerhalb des Veranstaltungsgeländes auszuwählen.
  6. Die Kapazitäten für große Gepäckstücke sind limitiert und werden ausschließlich für Special-Con-Paket Inhaber garantiert. Es gilt Abs.5, 2.Satz sinngemäß.
  7. Pro wiederholtem Aufbewahrungsvorgang kann ein weiteres Garderobenentgelt fällig werden.

§6 - Alkohol- und Nikotinkonsum

  1. Sowohl Mitnahme als auch Konsum von Alkohol, alkoholischen Getränken sowie Mischgetränken und deren Derivaten ist verboten.
  2. Das Rauchen ist nur im entsprechend gekennzeichneten Außenbereich gestattet, im Inneren des Gebäudes sowie im direkten Eingangsbereich herrscht absolutes Rauchverbot.
  3. Shishas sind auf dem gesamten Veranstaltungsgelände (dazu gehört auch der Außenbereich) nicht gestattet.

         
 
 
Über uns | Presse | Kontakt | AGB | Impressum